Finanzierung

Die Maßnahme wird über Sozialhilfemittel im Rahmen von Eingliederungshilfe finanziert, sofern der Klient nicht über eigenes Einkommen oder Vermögen über den jeweils gültigen Freibetragsgrenzen verfügt.

Die stationären Hilfen werden über einen Tagessatz vergütet.

Die ambulanten Hilfen werden über Fachleistungsstunden vergütet.

In der intensiven ambulanten Betreuung (Stufe 1) wird neben den Fachleistungsstunden ein reduzierter Tagessatz vergütet.

In den stationären Hilfen stehen 18 Plätze zur Verfügung, in den ambulanten Wohngemeinschaften bieten wir 6 Plätze an.

<< zurück